Sollten die Inhalte nicht richtig angezeigt werden, gelangen Sie hier zur  Online-Version.
header
 Ausgabe 4 /
April 2016
 

FRÜHLINGSHAFTE REGIOPOST

Herzlich Willkommen zu unserer aktuellen Ausgabe der RegioPost. Pünktlich zum Start der Gartensaison, erfahren Sie in dieser Ausgabe wie Sie an einen Garten kommen, falls Sie nicht das Glück haben einen eigenen zu besitzen.
Natürlich informieren wir auch wie gewohnt über alle
wichtigen Neuigkeiten aus der Regionalbewegung. 
Das Team der Regionalbewegung wünscht Ihnen viel Freude beim Lesen!

Ihr Team der Regionalbewegung

REGIO-BRANCHE TRIFFT SICH IN HAMBURG - DAS PROGRAMM IST DA


Es ist endlich soweit, das Programm für das 8. Bundestreffen der Regionalbewegung in Hamburg steht mit vielen Höhepunkten und namhaften Referentinnen und Referenten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Wir laden Sie sehr herzlich ein am 3. und 4. Juni nach Hamburg zu kommen. Seien Sie dabei und erleben Sie zwei Tage Regionalität pur mit folgenden Höhepunkten:
  • Glaubwürdige Regionalität: Kennzeichnungsmöglichkeiten am Point of Sale
  • Bundesprogramm Regionalvermarktung: Regionalität fällt nicht vom Himmel! Wie können tragfähige Strukturen geschaffen werden?
  • Nahv@rsorge multifunktional: mehr als Lebensmittel
  • Metropolen als Schaufenster für regionale Produkte: Wie behaupten sie sich in der globalen Angebotsfülle?
  • Norddeutsche Länderrunde: Stellenwert der Regionalbewegung in Norddeutschland
  • Wissensmarkt: 12 Akteure aus der Praxis berichten über ihre Projekte und Erfolgsrezepte
  • Tour Regional: Ein kulinarischer Streifzug durch Hamburg

Das ausführliche Tagungsprogramm finden Sie hier. Nutzen Sie auch ganz bequem unsere Online-Anmeldung.

Wir sehen uns in Hamburg…!
mehr


HALBZEIT BEIM BUNDESPREIS REGIOKOMMUNE

Es ist Halbzeit im Bewerbungszeitraum für den Bundespreis REGIOkommune. Bereits seit Anfang Februar werden kommunal unterstützte Projekte, die Stadt und Land verbinden, gesucht.

Der bundesweite Wettbewerb ruft Städte und Gemeinden dazu auf, innovative Ansätze zur Steigerung der Erzeugung, der Verarbeitung und des Absatzes von regionalen Produkten und Dienstleistungen vorzustellen, die sie in Zusammenarbeit mit der örtlichen Wirtschaft, Institutionen, Regionalinitiativen und Verbänden umsetzen. Auch Ideen für Beiträge zur Stärkung der Identität in der Region und zur Verbesserung des Zusammenhalts sind gesucht.

Machen Sie mit, der Bewerbungszeitraum läuft noch bis zum 15. Juni 2016! Weitere Informationen zum
Bundespreis, zu den Bewertungskriterien und Teilnahmebedingungen stehen unter www.regiokommune.de.


mehr

AKTUELLE STATISTIKEN IM REGIOPORTAL

Zahlen, Daten und Fakten zum Thema „regionale Akteure“ im RegioPortal.  

Es gibt Regionalinitiativen, die ausschließlich ideelle Bewusstseinsbildung zu den Vorteilen regionaler Produkte machen. Dann gibt es Regionalvermarktungsinitiativen, die mit Hilfe einer Vermarktungsplattform regionale Produkte tatsächlich vermarkten. Und es gibt wiederum Initiativen, die sich auf das Zusammenbringen von Gastronomiebetrieben und landwirtschaftlichen Erzeugern und Verarbeitern spezialisiert haben.  

Diese feinen Unterschiede und vieles Weitere gibt es auf dem RegioPortal unter Statistiken zu entdecken.


mehr

NEUER INTERNETAUFTRITT DES TAG DER REGIONEN LÄDT ZUM MITMACHEN EIN


Unter dem Motto „Unsere Region in der Einen Welt – miteinander, nachhaltig, krisenfest“ wird 2016 bundesweit der Tag der Regionen gefeiert und mit ihm alles, was zu einem nachhaltigen Lebensstil gehört. Der diesjährige Aktionstag hebt die Bedeutung und das Potenzial von Regionen innerhalb unserer globalisierten und vernetzten Welt hervor. Vom 23. September bis 9. Oktober 2016, mit dem Erntedanktag am 2. Oktober als Höhepunkt, will der Tag der Regionen erfolgreiche

Konzepte, Aktionen und Veranstaltungen vorstellen, welche die Chancen einer lebendigen Region zeigen.

Schauen Sie auf die neu gestalteten Webseite vorbei oder sehen Sie sich eines der Videos von Veranstaltungen auf unserem YouTube-Channel an.

Veranstaltungen können ab sofort für den Aktionszeitraum angemeldet werden.
mehr

SCHULUNG "NEUE MEDIEN UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT FÜR GELUNGENE AKTIONEN"

Wie können die komplexen Ziele des Tag der Regionen und der Regionalbewegung in den Neuen Medien gut vermittelt werden? Wie erreichen wir die verschiedenen Zielgruppen? Wie gelingen erfolgreiche Posts? Und wie entwickelt man Redaktionsinhalte und -pläne? 

Mit diesen und weiteren Fragestellungen beschäftigte sich das Team des Tag der Regionen bei einer Schulung zum Thema „Neue Medien und Öffentlichkeitsarbeit“. Die Fortbildung fand im Rahmen eines Länderkoordinationstreffens zum Tag der Regionen statt. Referent war Dennis Pucher, DENKSTRUKTUREN - Projekt- und Strukturentwicklung, aus dem hessischen Lich.

Das Gelernte in die Tat umsetzen

Unter dem Motto „Hätten Sie´s gewusst?“ startet ab sofort eine neue Facebook-Reihe. Welche Bedeutung haben Streuobstwiesen in unserer Landschaft?
Was sind die Gründe für das große Bienensterben in den vergangenen Jahren? Und wie haben sich die landwirtschaftlichen Strukturen in den vergangenen Jahrzehnten verändert? Auf der Facebookseite des Tag der Regionen können Sie nun jede Woche Ihre Kenntnisse in allgemeinen und aktuellen Themen der Bereiche Regionalität, Umwelt und Natur testen.


mehr

REGIOAPP: MIT EINEM KLICK AUF EINEN BLICK KLEINE LÄDEN FINDEN

Die RegioApp bietet jetzt eine neue Funktion: mit dem Button „kleine Läden“ werden alle Hofläden, Bioläden sowie Dorfläden im nahen Umkreis des Nutzers direkt sichtbar. So bekommt der Endverbraucher die Möglichkeit auch kleine Betriebe bewusst zu unterstützen.  

Probieren Sie es aus und laden Sie sich die App kostenlos in den Stores von Apple oder Android herunter! Sie möchten auch in die RegioApp? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
 
mehr


NACHHALTIGE REGIONALVERMARKTUNG – ZUKUNFTSWEISENDE STADT-LAND-BEZIEHUNGEN

Es geht voran mit der Erklärung des Landesverbandes Regionalbewegung NRW zum Thema „Nachhaltige Regionalvermarktung – zukunftsweisende Stadt-Land-Beziehungen“. Ein persönliches Gespräch zwischen der Sprecherin des Landesverbandes Regionalbewegung NRW, Brigitte Hilcher, Beiratsmitgliedern der Regionalbewegung NRW und Herrn Peter Hettlich, neuer Leiter der Abteilung  
Landwirtschaft, Gartenbau, Ländlicher Raum, fand im Umweltministerium NRW bereits statt. Weitere Gespräche mit Mitgliedern des NRW-Landtages sind geplant. Ziel ist es, gemeinsam zu überlegen, wie Strukturen für den Ausbau von Regionalvermarktungsinitiativen in NRW geschaffen werden können.  

Weitere Informationen zur NRW-Erklärung finden Sie hier.
mehr

DISKUSSIONSRUNDEN VOM FACHKONGRESS AUF YOUTUBE

Eine Vielzahl an themenbezogenen Workshops und Gesprächsrunden prägten den Fachkongress „Regional is(s)t besonders“. Zwei der aktuellen Diskussionsrunden sind nun auf YouTube zu finden und geben einen differenzierten Einblick in vielseitige Fragestellungen zum Thema Regionalität.  

So zeigt das erste Video den Runden Tisch „Nachhaltige Regionalvermarktung – Potenziale und Grenzen in NRW?“. Was braucht eine umweltverträgliche regionale Nahrungsmittelversorgung seitens der Politik und der Verbraucherschaft? Wie können bäuerliche Landwirtschaft, Biodiversität, artgerechte Tierhaltung und Gentechnikfreiheit durch Regionalvermarktung gefördert werden?

Unter dem Titel: „Feedback! Ihre Meinung - Talk-Café“ zeigt das zweite Video eine Gesprächsrunde zur NRW-Erklärung.
Bleiben auch Sie im Thema und schauen sich die Videos auf dem YouTube-Channel des Landesverbandes der Regionalbewegung NRW an! 


mehr

WANDERAUSSTELLUNG "UNSER HAUS SPART ENERGIE - GEWUSST WIE" UNTERWEGS

Auch wenn der Frühling nun endlich da ist – der nächste Winter kommt bestimmt! Und mit ihm die leidigen Fragen nach Energie- und Heizversorgung. 

Wie kann ich selbst zum Klimaschutz beitragen und eigene Energiekosten vor allem im Wohnbereich senken? Klimaschutz und Energieeinsparungen gehören zu den wichtigsten Themen unserer Zeit. Mit unserer erfolgreichen und vielseitig einsetzbaren Wanderausstellung „Unser Haus spart Energie - gewusst wie“ bieten wir Ihnen kompakte, interessante und leicht verständliche Antworten auf die wichtigsten Fragen. Die Ausstellung thematisiert eingehend, wie Wärme mit erneuerbaren Energien im Haus produziert werden kann und Energieverluste zu verhindern sind. Auch Kosten sowie Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme werden detailliert vorgestellt.
Gerne macht unsere Wanderausstellung auch in Ihrem Ort halt, für zwei Wochen bereits ab 2.300 € – bei längeren Ausleihzeiten nur unwesentlich teurer!



mehr

NEUE PRAKTIKANTIN IN DER GESCHÄFTSSTELLE NRW

Seit Februar diesen Jahres wird die Geschäftsstelle NRW durch Monique Kuhlenkamp unterstützt, die bis Juni 2016 ihr im Studium „Sozialwissenschaften“ erlerntes Wissen anwenden und Praxiserfahrungen sammeln möchte.

Der Einblick in das alltägliche Berufsleben ist für die Bachelorabsolventin im Bereich Politik und Wirtschaft von besonderem Stellenwert, weshalb sie sich mithilfe eines Urlaubssemesters Raum für Praktika und 
Auslandserfahrungen genommen hat. Obwohl sie fachlich nicht aus dem Gebiet der Umweltwissenschaften kommt, bietet ihr das Praktikum wertvolle Eindrücke: „Beruflich möchte ich mich auf die Arbeit in NGOs und Vereinen konzentrieren. Das Praktikum bei der Regionalbewegung bietet mir Einblicke in die Organisation, Öffentlichkeitsarbeit und in das Projektmanagement eines Vereines und ist  - neben den vielfältigen Themen – für mich daher sehr interessant.“


HERZLICH WILLKOMMEN!

Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder im Bundesver-
band der Regionalbewegung e.V., die seit Februar 2016 mit dabei sind:
  • Bio-Region-Niederrhein e.V.
  • Gutes aus Waldhessen e.V.
  • ICU Investor Center Uckermark GmbH
  • Landratsamt Enzkreis
  • Geopark Ries kulinarisch
Die Regionalbewegung heißt ihre neuen Mitglieder herzlich willkommen!

Insgesamt gehören der Regionalbewegung 220 Mitglieder in Deutschland an!

Klicken Sie doch mal rein zu unseren Mitgliedern.
mehr

"MEIN BUNDESVERBAND DER REGIONALBEWEGUNG...

…ist ein starker Dachverband der Initiativen und Unternehmen, der sich für glaubwürdige regionale Lebensmittel im Sinne des Verbraucher einsetzt.“ (Matthias Deppe, Naturkost Nord Großhandelsgesellschaft mbH aus Niedersachsen, Mitglied in der Regionalbewegung seit 2011) 

Auch Sie möchten Teil des Bundesverbands der Regionalbewegung sein? Helfen Sie uns das Netzwerk Regionalität noch stärker zu machen und profitieren Sie von den Vorteilen einer Mitgliedschaft. Wissenswertes über die Regionalbewegung und eine Mitgliedschaft finden Sie auch in unserer Imagebroschüre. Gerne versorgen wir Sie auch auf dem Postweg mit Printexemplaren! Bitte per E-Mail die gewünschte Anzahl und Ihre Adresse mitteilen.

Wir freuen uns, wenn Sie Mitglied im Bundesverband der Regionalbewegung e.V. werden und die Entwicklung einer bundesweit gehörten aktiven Regionalbewegung fördern!
Und so einfach geht’s: Onlineformular ausfüllen und absenden.


mehr

 

MITGLIEDERVERSAMMLUNG DES BUNDESVERBANDS DER REGIONALBEWEGUNG

Die nächste Mitgliederversammlung des Bundesverbands der Regionalbewegung findet am 2. Juni 2016 von 15 bis 18 Uhr in der GLS Bank in Hamburg statt. Terminlich orientiert sich die diesjährige Mitgliederversammlung am 8. Bundestreffen der Regionalbewegung, das vom 3. bis 4. Juni in Hamburg stattfindet.  

Wir laden recht herzlich ein – merken Sie sich heute bereits den Termin vor!  

Sie sind noch kein Mitglied? Dann können Sie es ganz einfach und schnell online werden. Wir freuen uns auf Sie!

mehr

 

PLATTFORM GARTENPATEN BRINGT GARTENBESITZER UND MITGÄRTNER ZUSAMMEN

Die einen haben einen Garten, aber nicht genug Zeit dafür. Die anderen würden gerne gärtnern, haben aber keinen eigenen Garten. Die Plattform Gartenpaten bringt jetzt beide zusammen.  

Die Plattform Gartenpaten will Menschen mit und ohne Garten verbinden. Interessierte können ganz schnell und kostenlos eine Anzeige aufgeben und zwar in den Kategorien „Ich suche“ oder „Ich teile“. Eine Karte zeigt dann aktuelle Anzeigen im eigenen Ort. Noch ist die Anzahl der Anzeigen zwar überschaubar, die Idee ist aber gut und findet hoffentlich viel Anklang.  

Auf der Website heißt es: „Wir sind überzeugt, dass die gemeinschaftliche Gartennutzung eine ganze Reihe positiver Effekte mit sich bringt. So tragen Gartenpatenschaften zur ökologischen Aufwertung der Kulturlandschaft bei und können den regionalen Anbau von Obst und Gemüse fördern. Gartenpaten bringt außerdem Menschen unterschiedlicher Generationen und Herkünfte zusammen.“

mehr

GRÜNDUNG DER REGIONALWERT AG RHEINLAND

Im Rheinland wurde im April 2016 ein nachhaltiger Wertschöpfungsverbund gegründet. Ziel der Regionalwert AG ist es, die ökologische Landwirtschaft mit Bürger-Aktien zu stärken und zukünftig ökologische, regionale Lebensmittel vom Hof und Acker der Bauern direkt auf den Teller der Verbraucher zu ermöglichen.

Eine Investition in die Regionalwert AG Rheinland ist eine „Enkel-gerechte Anlage“. Bürgerinnen und Bürger ermöglichen mit ihrem Geld gesunde Lebensmittel in einer geschmacklichen und biologischen Vielfalt, sie unterstützen regionale Verarbeitung und lokalen Handel. Sie sichern damit Familienbetrieben und Neugründern ihre Existenz, schaffen Arbeitsplätze und halten die Geldmittel in der Region. Insgesamt gewinnt die Region Rheinland mit einer vielseitigen Kulturlandschaft an Attraktivität. 
Die Regionalwert AG Hamburg, die auch Mitglied bei der Regionalbewegung ist, stellt das Prinzip verständlich und unterhaltsam in einen Erklärvideo vor.




mehr

FEIERLICHE GRÜNDUNG DES ERNÄHRUNGSRATES FÜR KÖLN UND UMGEBUNG

Am 7. März 2016 fand im Beisein von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker sowie NRW-Landwirtschaftsminister Johannes Remmel die Gründung des Ernährungsrates für Köln und Umgebung statt.  

Der Ernährungsrat ist ein beratendes Gremium, das eng mit der Kölner Stadtverwaltung zusammenarbeitet. „Ziel ist die Entwicklung eines nachhaltig gerechten, effektiven und ökologischen Ernährungssystems in der Stadt“, so der Filmemacher und 1. Vorsitzende des projektleitenden Vereins Taste of Heimat e.V., Valentin Thurn. In Ausschüssen zu verschiedenen stadtrelevanten Ernährungsthemen erarbeiten Experten und engagierte Bürger zukünftig Programme, die jedem einzelnen Kölner eine gesunde und nachhaltige Ernährung ermöglichen sollen.   

Haben auch Sie Interesse an der Gründung eines Ernährungsrates in Ihrer Stadt? Dann schauen Sie sich
hier mal den neuen Video-Clip zu Ernährungsräten der Vereine INKOTA-Netzwerk und Taste of Heimat an.


mehr

MEIN GARTEN – EIN SCHLARAFFENLAND FÜR BIENEN

Ohne Wild- und Honigbienen gäbe es kein Obst, kein Gemüse und keine Blumen. Lebensräume und Nahrungsangebot für Bienen werden allerdings immer weniger. Vor allem Grünflächen in der Stadt oder private Gärten sind heutzutage häufig so gestaltet, dass sie das menschliche Auge erfreuen sollen, was für Bienen oder für andere Lebewesen interessant ist, wird jedoch nicht berücksichtigt. Aus diesem Grund werden bienenfreundliche Gärten, die ganzjährig ein Nahrungsangebot und Nistplätze bieten immer wichtiger.  

Um auf diese Problematik aufmerksam zu machen, hat der NABU ein paar Tipps für einen bienenfreundlichen Garten veröffentlicht. Das ganze Interview mit NABU-Bienenexpertin Melanie von Orlow gibt es hier.


mehr

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Impressum:
Bundesverband der Regionalbewegung e.V.
Hindenburgstraße 11
91555 Feuchtwangen
Deutschland

info@regionalbewegung.de
T: 09852-1381
F: 09852-615291
www.regionalbewegung.de

1. Vorsitzender: Heiner Sindel